Liste ≡ Berühmte Schriftsteller K-Q


100 Berühmte Schriftsteller (K-Q) aller Zeiten

Warum lehnten 2 berühmte Schriftsteller den Literatur-Nobelpreis ab?

Zwei berühmte Schriftsteller der Weltliteratur lehnten den Literatur-Nobelpreis ab. 1958 wurde der sowjetische Autor Boris Pasternak von der russischen Regierung gezwungen, auf den Nobelpreis zu verzichten. Und 1964 war es der französische Schriftsteller Jean-Paul Sartre, der freiwillig aus persönlichen und sachlichen Gründen“ die Ehrung ablehnte. Auszug aus seiner Begründung: Ein Schriftsteller, der politisch oder literarisch Stellung nimmt, sollte nur mit den Mitteln handeln, die die seinen sind – mit dem geschriebenen Wort. Alle Auszeichnungen, die er erhält, können seine Leser einem Druck aussetzen, den ich für unerwünscht halte.“ 

Peinliche Aktion: 11 Jahre später fragte Sartre beim Nobelpreiskomitee diskret nach, ob man ihm nachträglich noch die 273.000 schwedischen Kronen überweisen könne. Die Anfrage wurde abgelehnt. Übrigens: Auch George Bernard Shaw hatte 1926 zunächst gezögert und Nein“ gesagt, dann aber doch noch den Preis (und das Geld) angenommen.

Hinweis: Berühmte Schriftsteller aus Deutschland finden Sie in unserer Liste Deutsche Schriftsteller*innen. Bekannte Autorinnen aus aller Welt finden Sie auf Berühmte Schriftstellerinnen. Mit Klick auf finden Smartphone-User weitere Infos über berühmte Schriftsteller und deren große Werke.

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Berühmte Schriftsteller Leben Herkunft Meisterwerke (EV) NP
Kafka, Franz 1883-1924 Prag, k.u.k.,
Tschecho-slowakei
Gespräch mit dem Beter (1909); Gespräch mit dem Betrunkenen (1909); Amerika (1912); Das Urteil (1913); Der Heizer (1913); Die Verwandlung (1915); Der Kübelreiter (1917); Der Mord (1918); In der Strafkolonie (1919); Ein Landarzt (1920); Der Hungerkünstler (1924); Der Prozess (postum, 1925); Das Schloss (postum, 1926); Der Verschollene (postum, 1927) sowie viele weitere Prosatexte und Erzählungen.  
Keller, Gottfried 1819-1890 Schweiz  Der grüne Heinrich (Erstfassung, 1854-55); Die Leute von Selwyla (Novellenzyklus, 1856); Das Fähnlein der sieben Aufrechten (1860); Sieben Legenden (Novellenzyklus, 1872); Der Schmied seines Glückes (1873); Die mißbrauchten Liebesbriefe (1874); Dietegen (1874); Kleider machen Leute (1874); Das verlorene Lachen (1874); Züricher Novellen (Novellenzyklus, 1877); Der grüne Heinrich  (1879-80, endgültige Fassung); Das Sinngedicht (Novellenzyklus, 1881); Martin Salander (1886)  
Kerouac, Jack 1922-1969 USA  The Town and the City (1950); On the Road (1957); The Subterraneans (1958); Maggie Cassidy (1959); Lonesome Traveller (1960); Big Sur (1962); Satori in Paris (1966)  
King, Stephen 1947 USA  Carrie (1974); Brennen muss Salem (1975); Shining (1977); The Stand. Das letzte Gefecht (1978); Nachtschicht (1978); Dead Zone – Das Attentat (1979); Feuerkind (1980); Cujo (1981); Schwarz (1982); Frühling, Sommer, Herbst und Tod (1982); Christine (1983); Friedhof der Kuscheltiere (1983); Der Talisman (1984); Das Jahr des Werwolfs (1984); Im Morgengrauen (1985); Der Gesang der Toten (1985); Der Fornit (1985); Blut (1985); Es (1986); Die Augen des Drachen (1987); Sie (1987); Drei (1987); Das Monstrum (1987); Stark – The Dark Half (1989); Langoliers (1990); Nachts (1990); tot (1991); In einer kleinen Stadt (1991); Das Spiel (1992); Dolores (1992); Alpträume (1993); Schlaflos (1994); Das Bild (1995); Desperation (1995); The Green Mile 1-6 (1996); Glas (1997); Sara (1998); Atlantis (1999); Das Mädchen (1999); Der Sturm des Jahrhunderts (1999 Drehbuch); Das Leben und das Schreiben (2000 Sachbuch); Achterbahn (2000); Duddits (2001); Das schwarze Haus (2001); Im Kabinett des Todes (2001); Der Buick (2002); Wolfsmond (2003); Susannah (2003); Der Turm (2004); Colorado Kid (2005); Puls (2006); Love (2006); Das Pfefferkuchen-Mädchen (2007); Wahn (2008); Sunset (2008); Die Arena (2009); Zwischen Nacht und Dunkel (2010); Raststätte Mile 81 (2011); Der Anschlag (2012); Wind (2012); Joyland (2013); Doctor Sleep (2013); Ein Gesicht in der Menge (2013); Mr. Mercedes (2014); Revival (2014); Finderlohn (2015); Basar der bösen Träume (2015); Mind Control (2016); Sleeping Beauties (2017); Gwendys Wunschkasten (2017); Der Outsider (2018); Erhebung (2018); Der blaue Kompressor (2018); Das Institut (2019); Blutige Nachrichten (2020); Später (2021); Billy Summers (2021). Unter dem Pseudonym Richard Bachman veröffentlicht: Amok (1977); Todesmarsch (1979); Sprengstoff (1981); Menschenjagd (1982); Der Fluch (1984); Regulator (1996); Qual (2007).  
Kipling, Rudyard 1865-1936 Indien, England Der Mann, der König sein wollte (1888); Das fahle Licht (1890); Das Licht erlosch (1891); Naulahka, das Staatsglück (1892); Das Dschungelbuch Band 1 (1894); Das zweite Dschungelbuch (1895); Fischerjungs – Ein Seeroman (1897); Stalky & Co. (1899); Kim (1901). Der in Bombay geborene Sohn englischer Eltern, Rudyard Kipling, schrieb auch Gedichte und Erzählungen. 1907 erhielt er (mit 41 Jahren) als erster englischsprachiger Schriftsteller den Literaturnobelpreis. Den Rekord als jüngster Literaturnobelpreisträger hält er bis heute. Die Erhebung in den Adelsstand lehnte er jedoch ab. 1907
Kishon, Ephraim 1924-2005 Ungarn, Israel Drehn Sie sich um, Frau Lot (1961); Der Trauschein (Theaterstück, 1961); Sie und Er (Theaterstück, 1963); Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht (Theaterstück, 1965); Wie unfair, David!  (1967); Der Fuchs im Hühnerstall (1969); Nicht so laut vor Jericho (1970); Der Blaumilchkanal (1971); Kein Öl, Moses? (1974); Die lieben Hochzeitsgäste (1974); Kishons beste Familiengeschichten (1974); In Sachen Kain und Abel (1976); Paradies neu zu vermieten (1979); Kishons beste Reisegeschichten. Eine Weltreise des Humors in 13 Länder (1981); Das Kamel im Nadelöhr (1982); Bekenntnisse eines perfekten Ehemanns (1983); Abraham kann nichts dafür (1984); Auch die Waschmaschine ist nur ein Mensch (1987); Total verkabelt (1989); Ein Apfel ist an allem schuld (1994); Mein Kamm (1997); Der Glückspilz (2003). Ephraim Kishon war auch ein erfolgreicher Regisseur.  
Kundera, Milan 1929 Tschecho-slowakei Der Scherz (1965/67); Das Leben ist anderswo (1969/70); Das Buch der lächerlichen Liebe (1970); Abschiedswalzer (1976); Das Buch vom Lachen und Vergessen (1978); Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (1984); Die Unsterblichkeit (1990); Die Langsamkeit (1994); Die Identität (1998); Die Unwissenheit (2000); Das Fest der Bedeutungslosigkeit (2015)  
Lewis, C. S. 1898-1963 IRL Die Perelandra-Trilogie (1938-45) bestehend aus 3 kosmischen Romanen: Jenseits des schweigenden Sterns (1938), Perelandra (1943); Die böse Macht (1945); Die Chroniken von Narnia (Serie von 7 Fantasyromanen) bestehend aus: Band 1: Der König von Narnia (1950), Band 2: Prinz Kaspian von Narnia (1951); Band 3: Die Reise auf der Morgenröte (1952), Band 4: Der silberne Sessel (1953), Band 5: Der Ritt nach Narnia (1954), Band 6: Das Wunder von Narnia (1955) und Band 7: Der letzte Kampf (1956); Die große Scheidung oder Zwischen Himmel und Hölle (1955); Du selbst bist die Antwort (1958); Der dunkle Turm (1977, postum). Clive Staples Lewis schrieb zudem zahlreiche bekannte christliche Schriften. Er starb am 22. November 1963. In der Presse wurde sein Tod jedoch kaum beachtet, weil nur ca. eine Stunde später das Attentat auf US Präsident John F. Kennedy verübt wurde.  
Littell, Robert 1935 USA Moskau hin und zurück auch: Der Springer (1973); Eine höllische Karriere (1974); In den Klauen des Bären (1975); Mütterchen Russland (1978); Der falsche Spion auch: Task Force 753 (1979); Sein oder Nichtsein (1981); Der Töpfer auch: Tod und Nacht (1986); Roter Winter (1988); Spion im Spiegel (1990); Moskau, mon amour (1991); Der Gastprofessor auch: Zufallscode (1993); Die Company – die weltumspannende, faszinierende Saga über die CIA (2002); Die kalte Legende (2005); Die Söhne Abrahams (2006); Das Stalin Epigramm (2009); Philby: Porträt des Spions als junger Mann (2012)  
London, Jack 1876-1916 USA  Frisco Kid (1902); Der Seewolf (1904); Wolfsblut (1906); Der Ruf der Wildnis (1907); Martin Eden (1909); Lockruf des Goldes (1910); Herrin des Großen Hauses (1916)  
Mailer, Norman 1923-2007 USA Die Nackten und die Toten (1948); Am Rande der Barbarei (1951); Der Hirschpark (1955); The White Negro (1957); Reklame für mich selber (1959); JFK. Superman kommt in den Supermarkt (1960); Der Alptraum (1965); Masken des Todes und andere Stories (1967); Why are we in Vietnam?: Am Beispiel einer Bärenjagd (1967); Heere aus der Nacht (1968, Pulitzer-Preis); Nixon in Miami und die Belagerung von Chicago (1968); Auf dem Mond ein Feuer (1969); Gefangen im Sexus (1971); Und nichts als die Wahrheit (1972); Der Kampf (1975); Gnadenlos (1979); Ich, Marilyn M. Meine Autobiographie (1980); Frühe Nächte (1983); Harte Männer tanzen nicht (1984); Das Epos der geheimen Mächte – Ring 1: Gespenster (1991) + Ring 2: Feinde (1992); Oswalds Geschichte. Der Fall Lee Harvey Oswald (1995); Das Jesus-Evangelium (1997); Heiliger Krieg. Amerikas Kreuzzug (2003); Das Schloss im Wald (2007)  
Makanin, Wladimir 1937-2017 Russland  Die grade Linie (1965); Der Wunderdoktor (1986); Die Verfolgungsjagd (1987); Stimmen (1989); Der Nachzügler (1992); Der Weg (1993); Zwei Einsamkeiten (1995); Underground oder Ein Held unserer Zeit (2003); Benzinkönig (2008)  
Mankell, Henning 1948-2015 Schweden  Der Sprengmeister (1973); Der Sandmaler (1974); Der Verrückte (1977); Das Gefangenenlager, das verschwand (1979); Daisy Sisters (1982); Das Auge des Leoparden (1990); Ein Kater schwarz wie die Nacht (1992); Der Chronist der Winde (1995); Das Geheimnis des Feuers (1995); Die flüsternden Seelen (1998); Die Rückkehr des Tanzlehrers (2000); Die rote Antilope (2000); Das Rätsel des Feuers (2001); Tea-Bag (2001); Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt (2003); Tiefe (2004); Butterfly Blues (2005); Kennedys Hirn (2005); Die italienischen Schuhe (2006); Der Zorn des Feuers (2007); Der Chinese (2008); Erinnerung an einen schmutzigen Engel (2011); Treibsand: Was es heißt, ein Mensch zu sein (2014); Die schwedischen Gummistiefel (2015). Henning Mankell schrieb auch die beliebten Kriminalromane mit Kommissar Kurt Wallander.  
Marlowe, Christopher (Spitzname Kit) 1564-1593 England Christopher Marlowe war ein englischer Dichter, Dramatiker und Übersetzer. Er schrieb u.a. Dido, Queen of Carthage (1586); Tamburlaine – Teil 1 (1587) und 2 (1590);  Die tragische Historie vom Doktor Faustus (…); Der Jude von Malta (1592); The Massacre at Paris (1592); Edward II. (postum, 1593)  
Marquéz, Gabriel Garcia 1927-2014 Kolumbien Laubsturm (1955); Bericht eines Schiffbrüchigen (1955); Ein Tag nach dem Samstag (1955); Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt (1961); Das Leichenbegängnis der Großen Mama (1962); Unter dem Stern des Bösen (1966); Hundert Jahre Einsamkeit (1967); Der Herbst des Patriarchen (1975); Chronik eines angekündigten Todes (1981); Die Geiselnahme (1982); Die Liebe in Zeiten der Cholera (1985); Der General in seinem Labyrinth (1989); Zwölf Geschichten aus der Fremde (1992); Von der Liebe und andere Dämonen (1994); Leben, um davon zu erzählen (Autobiografie, 2002); Erinnerung an meine traurigen Huren (2004); Das Licht ist wie das Wasser (2005) 1982
Maugham, William Somerset 1874-1965 GB Liza von Lembeth (1897); Mrs. Craddock (1902); Der Magier (1908); Der Menschen Hörigkeit (1915); Silbermond und Kupfermünze (1919); Der Kreis (1921); Der bunte Schleier (1925); Ashenden – Ein Abstecher nach Paris (1928); Seine erste Frau (1930); Für geleistete Dienste (1932); Weltbürger (1936); Julia, du bist zauberhaft (1937); Oben in der Villa (1941); Auf Messers Schneide (1943); Damals und Heute (1946); Schein und Wirklichkeit (1947); Catalina (1948); Aus meinem Notizbuch (1949)  
McCulley, Johnston 1883-1958 USA Johnston McCulley schuf die berühmte Romanfigur Zorro, die erstmals 1919 in seinem Groschenroman The Curse of Capistrano („Der Fluch von Capistrano“) zum Einsatz kam. Weitere Werke: The spider strains (1919); Zorro rides again (1931); Zorro hurts a Jackal (1933); A Texan rides the trouble way (1943); Crutch Brigade (1944); Death plays Santa Claus (1945); Demons of desaster (1946)  
Melville, Herman 1819-1891 USA  Taipi (1846); Omu (1847); Mardi und eine Reise dorthin (1849); Redburn (1849); Weißjacke oder Die Welt auf einem Kriegsschiff (1850); Moby Dick (1851); Pierre oder die Doppeldeutigkeiten (1852); Bartleby der Schreiber (1853); Die Encantadas oder Verwunschenen Inseln (1854); Benito Cereno (1855); Israel Potter. Seine fünfzig Jahre im Exil (1855); Piazza-Erzählungen (1855); Maskeraden oder Vertrauen gegen Vertrauen (1857); Clarel (1876); Timoleon (1891); Billy Budd (1891, erst 1924 wiederentdeckt)  
Meyer, Conrad Ferdinand 1825-1898 Schweiz  Huttens letzte Tage (Gedichtzyklus, 1872); Das Amulett (1873); Jürg Jenatsch (1876); Der Schuß von der Kanzel (1878); Der Heilige (1880); Plautus im Nonnenkloster (1882); Gustav Adolfs Page (1882); Die Füße im Feuer (Ballade, 1882); Der römische Brunnen (Gedicht, 1882); Der Ritt in den Tod (Gedicht, 1882); Das Leiden eines Knaben (1883); Die Hochzeit des Mönchs (1884); Die Richterin (1885); Die Versuchung des Pescara (1887); Angela Borgia (1891)  
Michener, James A. 1907-1997 USA  Die Südsee (1946); Frühlingsfeuer (1949); Die Brücken von Toko-Ri (1953); Sayonara (1954); Die Brücke von Andau (1957); Verdammt im Paradies (1957); Hawaii (1959); Karawanen der Nacht (1963); Die Quelle (1965); Iberia (1968); Die Kinder von Torremolinos (1971); Kent State (1971); Die Colorado-Saga (1974); Die Bucht (1978); Verheißene Erde (1980); Sternenjäger (1982); Mazurka (1983); Texas (1985); Space – Ein Mann greift nach den Sternen (1985); Patrioten (1987); Alaska (1988); Klondike (1989); Karibik (1989); Der Adler und der Rabe (1990); Dresden, Pennsylvania (1991); Mexiko (1992); Endstation Florida (1994)  
Miller, Arthur 1915-2005 USA  Alle meine Söhne (1947); Tod eines Handlungsreisenden (1949); Hexenjagd (1953); Blick von der Brücke (1955); Erinnerung an zwei Montage (1955); Misfits (1961); Nach dem Sündenfall (1964); Zwischenfall in Vichy (1964); Der Preis (1968); Spiel um Zeit (1980); Die große Depression (1980); Clara (1986); Scherben (1994). Der berühmte Schriftsteller Arthur Miller war 3 x verheiratet, die zweite Ehefrau war die berühmte Schauspielerin Marilyn Monroe von 1956 bis 1961.  
Miller, Henry 1891-1980 USA Wendekreis des Krebses (1934); Schwarzer Frühling (1936); Wendekreis des Steinbocks (1939); Stille Tage in Clichy (1940); Der Koloß von Maroussi (1941); Trilogie „The Rosy Crucifixion“ mit Teil 1: Sexus (1949), Teil 2: Plexus (1953) und Teil 3: Nexus (1960); Verrückte Lust (postum, 1993) sowie über 100 Aquarelle, die erst selbst malte. Henry Miller war 5 x verheiratet und hatte eine Affäre mit Anaïs Nin (1903-1977).  
Milton, John 1608-1674 England  Gilt mit seinem Traktat „Areopagitica“ als Vater der Pressefreiheit. Der Heitere (1645); Der Gedankenvolle (1645); Das verlorene Paradies (1667); Samson Agonistes (1671)  
Mishima, Yukio 1925-1970 Japan  Diebe (1948); Bekenntnisse einer Maske (1949); Liebesdurst (1950); Reine weiße Nacht (Novelle, 1950); Blaue Ära (Novelle, 1950); Verbotene Farben, Band 1 – Kinjiki (1951); Verbotene Farben, Band 2 – Higyo (1953); Der Klang der Wellen (1954); Der Tempelbrand (1956); Kyōkos Haus (1959); Nach dem Bankett (1960); Stern (Novelle, 1960); Patriotismus (Kurzgeschichte, 1960); Eine Million Yen in Reiskuchen (Kurzgeschichte, 1960); Das Spiel des Biestes (1961); Ein bezaubernder Stern (1962); Schule des Begehrens (1963); Der Seemann, der die See verriet (1963); Seide und Erkenntnis (1964); Leben zu verkaufen (1968); Das Meer der Fruchtbarkeit (Roman-Tetralogie 1969-1971) mit Schnee im Frühling (1969), Unter dem Sturmgott (1969); Der Tempel der Morgendämmerung (1970); Die Todesmale des Engels (1971). Yukio Mishima, der als einer der bedeutendsten Autoren des 20. Jahrhunderts gilt, schrieb zudem zahlreiche Kurzgeschichten, Drehbücher und Theaterstücke wie z.B. Fünf moderne Nō-Spiele (1956); Rokumeikan (1957); Madame de Sade (1965) und Mein Freund Hitler (1968)  
Molière 1622-1673 Frankreich  Tartuffe (1664); Der Menschenfeind (1666); Der Geizige (1668); Der eingebildete Kranke (1673)  
Musil, Robert 1880-1942 Österreich  Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (1906); Das verzauberte Haus (1908); Das Unanständige und Kranke in der Kunst (1911); Die Schwärmer (Schauspiel, 1921); Drei Frauen (1924, Drei Novellen bestehend aus Grigia, Die Portugiesin und Tonka); Der Mann ohne Eigenschaften (1930); Nachlaß zu Lebzeiten (1936, darin u.a. die Erzählung Die Amsel); Über die Dummheit (1937). Robert Musil schrieb zudem zahlreiche Essays, Dramen, Novellen, Tagebücher und Briefe.  
Nabokov, Vladimir 1899-1977 Russland  Maschenka (1926); König Dame Bube (1928); Lushins Verteidigung (1930); Der Späher (1930); Die Mutprobe (1932); Gelächter im Dunkel (1932); Verzweiflung (1934); Die Gabe (1938); Einladung zur Enthauptung (1938); Das wahre Leben des Sebastian Knight (1939); Das Bastardzeichen (1947); Lolita (1955); Pnin (1957); Fahles Feuer (1962); Ada oder Das Verlangen (1969); Durchsichtige Dinge (1972); Sieh doch die Harlekine! (1974); Das Modell für Laura (Roman-Fragmente, 2009, postum)  
Naipaul, V.S. Sir 1932-2018 England Land der Finsternis (1964); Abschied von Eldorado (1969); Guerillas (1975); An der Biegung des großen Flusses (1979); Das Rätsel der Ankunft (1987); Ein halbes Leben (2001); Magische Saat (2004) sowie viele weitere Erzählungen und kritische Schriften. 2001
Neruda, Pablo 1904-1973 Chile Dämmerung (1923); Zwanzig Liebesgedichte und ein Lied der Verzweiflung (1924); Der Bewohner und seine Hoffnung (1926); Aufenthalt auf Erden (1933); Spanien im Herzen (1937); Canto general – Der große Gesang (Gedichtzyklus, 1950); Die Verse des Kapitäns (1953); Die Trauben und der Wind (1954); Die Trauben und der Wind (1955); Poesien: Die Steine Chiles (1960); Memorial von Isla Negra (1964); Die Steine des Himmels (1970); Unfruchtbare Geographie (1972); Ich bekenne, ich habe gelebt (Autobiographie, 1973) 1971
Nooteboom, Cees 1933 Niederlande  Philip und die anderen (1955); Der Ritter ist gestorben (1963); Rituale (1980); Ein Lied von Schein und Sein (1981); In den niederländischen Bergen (1984); Die folgende Geschichte (1991); Allerseelen (1999); Paradies verloren (2004); Nachts kommen die Füchse (2009) sowie zahlreiche Gedichte, Reiseberichte und Erzählungen.  
O’Neill, Eugene 1888-1953 USA Jenseits vom Horizont (1920); Anna Christie (1920); Sehnsucht unter Ulmen (1924); Trauer muss Elektra tragen (1933); Der Eismann kommt (1946); Eines langen Tages Reise in die Nacht (postum, 1956) 1936
Orwell, George 1903-1950 British-Indien, England Erledigt in Paris und London (1933); Tage in Burma (1934); Eine Pfarrerstochter (1935); Die Wonnen der Aspidistra (1936); Der Weg nach Wigan Pier (1937); Mein Katalonien (1938); Auftauchen um Luft zu holen (1939); Die Farm der Tiere (1945); 1984 (1949)  
Ovid alias Publius Ovidius Naso 43 v.-18 n. Chr. Italien Metamorphosen (Epos von 15 Büchern; 1 n.Chr.); Liebeskunst – Ars amatoria (Jahr unbekannt)  
Pasternak, Boris 1890-1960 Russland Zwilling in Wolken (1914); Über die Barrieren (1917); Meine Schwester, das Leben (1922); Lüvers Kindheit (1922); Das Jahr 1905 (1926/27); Geleitbrief: Erinnerungen (1931); In den Frühzügen (1943); Irdische Weite (1945); Doktor Schiwago (1957); Über mich selbst (Autobiographie, 1959). Boris Pasternak durfte auf Druck seiner russischen Regierung den ihm verliehenen Literaturpreis nicht annehmen. 1958
Pavese, Cesare 1908-1950 Italien  Der Kerker (1938); Der schöne Sommer (1940); Unter Bauern (1941); Am Strand (1941); Das Haus auf der Höhe (1942); Der Genosse (1946); Gespräche mit Leuko (1947); Der Teufel auf den Hügeln (1948); Die einsamen Frauen (1949); Junger Mond (1950); Das Handwerk des Lebens (postum, 1952)  
Poe, Edgar Allan 1809-1849 USA  Metzengerstein (Kurzgeschichte = KG, 1832); Das Manuskript in der Flasche (KG, 1833); Die Verabredung (1834); Berenice (1835); Morella (1835); Das unvergleichliche Abenteuer eines gewissen Hans Pfaall (KG, 1835); König Pest (1835); Ligeia (1838); Der Untergang des Hauses Usher (KG, 1839); William Wilson (1839); Ein verbrauchter Mann (1840); Der Mann der Menge (1840); Hinab in den Maelström (KG, 1841); Die Insel der Fee (1841); Eleonora (1841); Drei Sonntage in einer Woche (KG, 1841); Das ovale Porträt (KG, 1842); Die Maske des Roten Todes (1842); Die Grube und das Pendel (Horror-KG, 1842); Der Goldkäfer (KG, 1843); Der schwarze Kater (KG, 1843); Eine Geschichte aus den Ragged Mountains (KG, 1844); Lebendig begraben (Horror-KG, 1844); Mesmerische Offenbarung (KG; 1844); Die längliche Kiste (KG, 1844); Unterredung mit einer Mumie (KG, 1845); Der Teufel der Verkehrtheit (KG, 1845); Die Tatsachen im Fall Waldemar (KG, 1845); Der Rabe (1845); Die Sphinx (1846); Das Fass Amontillado (KG, 1846); Der Park von Arnheim (KG, 1847); Hopp-Frosch (1849) sowie unzählige Gedichte und Erzählungen. Siehe auch beliebte Kriminalromane und Detektivgeschichten.  
Pope, Alexander 1688-1744 England Pastorals (1709); Der Lockenraub (1712); Windsor Forest (1713); Eloisa to Abelard (1717); Miscellanies (1727, zusammen mit Jonathan Swift); The Dunciad (1728); An Essay on Man – Vom Menschen (1732-1734); Imitations of Horace (1733-37).  
Proust, Marcel 1871-1922 Frankreich  Auf der Suche nach der verlorenen Zeit – 7 Bände, darunter: Unterwegs zu Swann (Band 1, 1913), Im Schatten junger Mädchenblüte (Band 2, 1918), Die Welt der Guermantes (Band 3, 1920/21), Sodom und Gomorrha (Band 4, 1921/22), Die Gefangene (Band 5, 1923), Die Flüchtige (Band 6, 1925), Die wiedergefundene Zeit (Band 7, 1927); Im Schatten der jungen Mädchen (1927)  
Puschkin, Alexander 1799-1837 Russland  Boris Godunow (1825); Eugen Onegin (1825-1831); Der Mohr Peters des Großen (1829-34); Der geizige Ritter (1830); Der steinerne Gast (1830); Das Gelage während der Pest (1830); Die Geschichten des verstorbenen Iwan Petrowitsch Belkin (Kurzgeschichtenband, 1831 u.a. mit Der Sargschreiner, Der Postmeister, Der Schneesturm, Der Schuss, Das Fräulein als Bäuerin); Mozart und Salieri (1832); Die Nixe (1832); Pique Dame (1834); Kirdshali (1834); Die Hauptmannstochter (1836); Ägyptische Nächte (1837, unvollendet); Dubrowskij (1841, unvollendet); Roslawlew (Fragmente, 1841). Der berühmte Schriftsteller Alexander Puschkin gilt als russischer Nationaldichter und Begründer der modernen russischen Literatur. Weitere berühmte Schriftsteller finden Sie auf der nächsten Seite.  

 Next  Beste Schriftsteller R-Z

 Back  Beste Schriftsteller E-J

 Oder  Beste Schriftsteller A-D

Wer findet die kuriosen Wahrheiten? Quiz-Rate-Spiele für 2 bis 99 Spieler!

Echt krass verrückte Fakten und kuriose Geschichten Rock & Pop. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten über Bands, Songs & KonzerteBerühmte Schriftsteller der Welt im Überblick. Echt krass verrückte Fakten Geschichte. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten aus Antike, Mittelalter & Neuzeit!  Echt krasse Fußball Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten über Kicker, Tore & Turniere.

Berühmte Schriftsteller + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Berühmte Schriftsteller aller Jahrhunderte im Überblick. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de

  • Kennen Sie weitere berühmte Schriftsteller, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Spiel 9inline mit 1 bis 4 Freunden! Ordne 9 berühmte Schriftsteller nach Geburtsjahren!

 Sortiere berühmte Schriftsteller aus der Literatur-Geschichte zeitlich korrekt ein und spiel mit 9inline Quiz App von Taschenhirn.de      Berühmte Schriftsteller aus der Literatur-Geschichte mit 9inline Quiz Fragen von Taschenhirn.de      9inline Quiz App von Taschenhirn.de


Quizfragen-Vorlagen downloaden, ausdrucken + gleich mit Freunden quizzen! 

Kostenlose Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.com    Fertige Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.con

 Nächste Liste  Beste Schriftsteller R-Z