Liste ≡ Beste Deutsche Sportlerinnen


In dieser Liste „Beste deutsche Sportlerinnen“ finden Sie:

  • 40 größte deutsche Sportlerinnen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
  • Lebzeiten und Geburtsorte aller deutschen Athletinnen.
  • Die Sportarten, in denen sie erfolgreich waren.
  • Die größten Erfolge & Titel der Sportlerinnen (Stand 6/2022)
  • Legende: TS=Turniersieg, GW=Gesamtweltcup, WPS=Weltpokalsieger, WM=Weltmeister, PS=Pokalsieger
  • Die größten Sportler der Welt finden Sie in der Liste: Beste Sportler aller Zeiten
  • Die größten Sportlerinnen der Welt finden Sie in der Liste: Beste Sportlerinnen aller Zeiten

Welche deutsche Sportlerinnen waren die erfolgreichsten bei Olympischen Spielen?

Die erfolgreichste deutsche Sportlerin in der Geschichte der Olympischen Winterspiele ist die Rennrodlerin Natalie Geisenberger. Sie nahm von 2010 bis 2022 an vier Winterspielen teil und gewann insgesamt 6 Goldmedaillen (je 3 im Einzeln und im Team) sowie eine Bronzemedaille in Vancouver (2010). Die Kanutin Birgit Fischer ist die erfolgreichste deutsche Sommerolympionikin aller Zeiten. Sie nahm von 1980 bis 2004 an sechs Olympischen Sommerspielen teil (Wahnsinn!) und holte dabei 8 mal Gold und 4 mal Silber. 

Mit Klick auf  finden Smartphone-User weitere Infos über alle erfolgreichen deutsche Sportlerinnen und deren größte Erfolge.

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Beste deutsche Sportlerinnen Lebzeiten Sportart Größte Erfolge
Aussem, Cilly 1909 in Köln, † 1963 Tennis Mehrmalige deutsche Meisterin und erste Deutsche, die Wimbledon gewann (1931). Sie musste leider aus gesundheitlichen Gründen früh ihre Karriere beenden.
Baran-Falk, Ria 1922 in Dortmund, † 1986 Eiskunstlauf (Paarlauf) Gold bei den Olympischen Winterspielen 1952 in Oslo; 2 x Weltmeisterin, 2 Europameisterin, 7 x Deutsche Meisterin
Dahlmeier, Laura 1983 in Garmisch-Partenkirchen Biathlon 2 x Gold + 1 x Bronze bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang; 7 x WM + 3 Vize-WM; 1 x GW (2016/17), 2 x Deutsche Meisterin; 3 x Junioren-W. Karriereende im Jahr 2019.
Disl, Uschi 1970 in Bad Tölz Biathlon 2 x Gold, 4 x Silber, 3 x Bronze bei Olympia; 8 x WM-Gold; 8 x WM-Silber.
Drechsler, Heike 1964 in Gera Weitsprung, Sprint Bei Olympischen Spielen 2 x Gold (1992 + 2000) + 1 x Silber (1988) im Weitsprung sowie 2 x Bronze (1988) im 100 m + 200 m Sprint;  2 x WM und 2 x Vize-WM plus 2 Hallen-WM; 5 x EM plus 4 x Hallen-EM; 3 x Gold im Leichtathletik-Weltcup (1985, 1992 + 1998) und 1 x Gold im Europacup (2001)
Ender, Kornelia 1958 in Plauen (damals DDR) Schwimmen 4 x Gold bei Olympia 1976 in Montreal; 4 x Silber bei Olympia 1972 in München; 8 x Weltmeisterin und 4 x Europameisterin (alle Medaillen für die DDR).
Enke, Karin 1961 in Dresden Eisschnelllauf 3 x Gold, 4 x Silber bei Olympia; 11 x WM; 4 x Vize-WM; 3 x Vize-EM.
Ertl, Martina 1973 in Lenggries Ski-Alpin 14 Weltcup-Siege; 2 x WM (2001/2005); 2 x Silber bei Olympia (1994/1998).
Fischer, Birgit 1962 in Brandenburg Kanu 8 x Gold, 4 x Silber bei Olympia (1980-2004); 27 x WM; 2 x EM. Birgit Fischer ist die erfolgreichste deutsche Sportlerin in der Geschichte der Olympischen Sommerspiele. 
Friesinger-Postma, Anni 1977 in Bad Reichenhall Eisschnelllauf 3 x Gold, 2 x Bronze bei Olympia; 16 x Gold + 12 Silber bei WM; 12 x DM; 5 x EM. Karriereende: 2010
Geisenberger, Natalie 1988 in München Rennrodeln 6 x Gold (je 2 in 2014, 2018, 2022), 1 x Bronze (2010) bei Olympischen Winterspielen. ) 9 x Weltmeisterin, 5 x Vize-WM, 6 x Europameisterin, 5 x Vize-EM, 5 x Deutsche Meisterin und 2 x Vize-DM. Natalie Geisenberger ist die erfolgreichste deutsche Sportlerin in der Geschichte der Olympischen Winterspiele.
Göhr, Marlies 1958 in Gera  Leichtathletik Die DDR-Sprinterin gewann 2 x Gold + 2 x Silber bei Olympia, 2 x WM, 5 x EM, 5 x Hallen-EM. Sie war die erste Sprinterin, die mit 10,88 Sek. (elektronisch gemessen) unter 11 Sekunden lief.
Graf, Steffi 1969 in Mannheim Tennis 107 TS; 22 Grand-Slam-Siege, davon 7 x Wimbledon; 1 x Olympia-Gold. Steffi Graf ist die einzige, die bis heute den Golden Slam (alle Grand Slam des Jahres + Gold bei Olympia 1988) gewinnen konnte. 377 Wochen auf Platz 1 der Weltrangliste im Einzel (Rekord).
Halmich, Regina 1976 in Karlsruhe Boxen Siegte in 54 von 56 Kämpfen; 8 x WM (WIBF) von 1995-2007
Henkel, Andrea 1977 in Ilmenau Biathlon 2 x Gold (2002), 1 x Silber (2006) + 1 x Bronze (2010) bei Olympischen Spielen. 8 x Weltmeisterin (2005-2012) und 6 x Vize-WM. 1 x Gesamtweltcup (2006/07). Insgesamt 46 Siege im Einzeln und mit der Staffel.
Henkel, Heike 1964 in Kiel Hochsprung 1 x Olympiasiegerin (1992); 1 x WM; 2 x EM; Welt-Leichtathletin des Jahres.
Höfl-Riesch, Maria 1984 in Garmisch-Partenkirchen Ski-Alpin 3 x Gold + 1 x Silber bei Olympischen Spielen 2010 & 2014; 2 x Gold, 4 x Bronze bei Weltmeisterschaften; 27 Weltcup-Siege im Einzeln; 1 x GW (2010/11); 5 x Gold bei Junioren-WM. Karriereende im Jahr 2014.
Kerber, Angelique 1988 in Bremen Tennis 26 TS, darunter 3 Grand-Slam-Siege im Einzel (Australian Open, US Open 2016 + Wimbledon 2018). Silber bei Olympia 2016. Zweimalige deutsche Sportlerin des Jahres. (Stand 6/2022).
Kilius, Marika 1943 in Frankfurt am Main Eiskunstlauf 2 x Silber bei Olympia (1960/64 mit Hans-Jürgen Bäumler); 2 x WM; 6 x EM; 7 x DM.
Koch, Marita 1957 in Wismar Leichtathletik Die DDR-Sprinterin stellte 16 WR auf; Gold bei Olympia 1980; 3 x WM, 6 x EM.
Krahwinkel-Sperling, Hilde 1908 in Essen, † 1981 Tennis Gewann insgesamt 123 Turniere; war 7 x in Folge deutsche Meisterin (1933-1939).
Kumbernuss, Astrid 1970 in Grevesmühlen Kugelstoßen 1 x Gold, 1 x Bronze bei Olympia; 3 x WM; 1 x EM; 5 x DM; 3 x Grand Prix.
Linsenhoff, Liselott 1927 in Frankfurt am Main, † 1999 Dressurreiten 2 Gold, 2 Silber, 1 Bronze bei Olympia; 1 x WM; 5 x EM; 1 x DM.
Masthoff, Helga 1941 in Essen Tennis 26 x Deutsche Meisterin (davon 10 x im Dameneinzel von 1965-78); 6 x German Open; 1970 auf Platz 4 der Weltrangliste.
Mayer, Helene 1910 in Offenbach, † 1953 Fechten Gold im Florett bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam, Silber bei Olympia 1946 in Berlin, Weltmeisterin 1937, 6 x Deutsche Meisterin (1925-1930), 8 x US-Amerikanische Meisterin (nach ihrer Auswanderung in die USA).
Meyfarth, Ulrike 1956 in Frankfurt am Main Hochsprung 2 x Gold bei Olympia (1972, 84); 1 x EM; 4 x deutsche Sportlerin des Jahres.
Mittermaier, Rosi 1950 in Reit im Winkl Ski-Alpin 2 x Gold + 1 x Silber bei Olympia 1976; 2 x WM, 10 Weltcup-Siege
Neuner, Magdalena 1987 in Garmisch-Partenkirchen Biathlon 2 x Gold 1 x Silber bei Olympia 2010 in Vancouver; 12 x Weltmeisterin,  4 x Vize-WM; 3 x Gesamtweltcup, 7 x Disziplinenweltcup. Insgesamt 47 Weltcup-Siege (davon 34 im Einzel).
Niemann-Stirnemann, Gunda 1966 in Sondershausen Eisschnelllauf 3 x Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze bei Olympia; 19 x WM, 8 x EM, 34 x DM. Karriereende im Jahr 2005.
Otto, Kristin 1966 in Leipzig Schwimmen 6 x Gold (für die DDR) bei Olympia 1988; 7 x Weltmeister (1982/1986).
Pechstein, Claudia 1972 in Ost-Berlin Eisschnelllauf Olympische Spiele (5 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze); WM (6 x Gold, 20 x Silber, 8 x Bronze); EM (3 x Gold, 5 x Silber, 2 x Bronze).
Prinz, Birgit  1977 in Frankfurt/Main  Fußball  2 x Weltmeisterin (2003 + 2007); 5 x EM; 3 x Bronze bei Olympischen Spielen; 9 x DM; 10 x DFB Pokal; dreimalige FIFA-Weltfußballerin und achtmalige deutsche Fußballerin des Jahres. In 214 Spielen für die deutsche Nationalmannschaft schoß sie 128 Tore.
(Ecker)-Rosendahl, Heide 1947 in Hückeswagen Weitsprung, Sprint, Fünfkampf 2 x Gold, 1 x Silber bei Olympia (1972); 2 x EM; 15 x DM. Karriereende: 1973
Rothenburger, Christa 1959 in Weißwasser, DDR Eisschnelllauf 2 x Gold (1984 und 1988) sowie Silber (1988) und Bronze (1992) bei Olympischen Spielen. 2 x WM, 2 x Vize-WM, 4 x Dritte bei WM. Ging nach der Wende als Christa Luding-Rothenburger an den Start.
Seizinger, Katja 1972 in Datteln Ski-Alpin 3 x Gold, 2 x Bronze bei Olympia; 1 x WM; 2 x GW; 36 Weltcupsiege. Karriereende: 1999
Stecher, Renate 1950 in Süptitz Leichtathletik Die DDR-Sprinterin gewann 5 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze bei Olympia. Sie war die erste Läuferin, die unter 11 Sekunden lief.
Steffen, Britta
1983 in Schwedt/Oder Schwimmen (Freistil) 2 x Gold (2008 in Peking) + 1 x Bronze (2000 in Sydney) bei Olympischen Spielen. 3 x Gold, 3 x Silber, 3 x Bronze bei WM. 13 x Europameisterin in 50 m, 100 m + 200 m Staffel. Britta Steffen hielt von 2009-2017 den Weltrekord über 50 m Freistil (mit 23,73 sec.) und schwamm weitere Weltrekorde (auch mit der Staffel).
Vogel, Kristina 1990 in Leninskoje, RUS Bahnrad 2 x Gold bei Olympia, 10 x Worldcup-Gold, 11 x Weltmeisterin, 22 x Deutsche Meisterin. Vogel sitzt seit einem Trainingsunfall im Juni 2018 im Rollstuhl. Viele ihrer Titel gewann sie im Doppel mit Miriam Welte.
van Almsick, Franziska 1978 in Berlin Schwimmen 4 x Silber, 6 x Bronze bei Olympia (1992-2004); 2 x WM; 17 x EM. Auszeichnung zur Deutschen Sportlerin des Jahres 1993, 1995, 2002.
Werth, Isabell 1969 in Issum Dressurreiten 6 x Gold und 4 x Silber bei Olympia (1992-2016); 7 x WM, 14 x EM, 12 x Deutsche Meisterin. Ihre Pferde hießen Gigolo, Satchmo und 2016 Weihegold. Isabell Werth gehört zu den erfolgreichsten deutsche Sportlerinnen in der olympischen Geschichte.
Wilhelm, Kati 1976 in Schmalkalden Biathlon 3 x Gold, 3 x Silber bei Olympia; 5 x Weltmeister; 1 x Gesamtweltcup.
Witt, Katarina 1965 in Berlin-Staaken (DDR) Eiskunstlauf 2 x Gold bei Olympia 1984 und 1988; 4 x WM; 2 x Vize-WM; 6 x EM, 8 x DDR-Meisterin.

 Next  Sportler des Jahres

 Back  Beste deutsche Sportler

 Oder  Beste Sportlerinnen der Welt

Berühmte deutsche Sportlerinnen + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Beste deutsche Sportlerinnen aller Zeiten im Überblick. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de

  • Kennen Sie weitere beste deutsche Sportlerinnen, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quellen zu dieser Liste: „Beste deutsche Sportlerinnen aller Zeiten“

Wikipedia, Sportmagazine über beste deutsche Sportlerinnen aller Zeiten, Sportzeitschriften, Sport-Rekord-Bücher etc. 


Spiel 9inline mit 1 bis 4 Freunden ↓ Ordne 9 deutsche Sportlerinnen nach deren Geburtsjahr!

 Sortiere beste deutsche Sportlerinnen aller Zeiten und in der Geschichte mit 9inline Quiz App von Taschenhirn.de      Berühmte deutsche Sportlerinnen aller Zeiten und in der Geschichte mit 9inline Quiz Fragen von Taschenhirn.de      9inline Quiz App von Taschenhirn.de


Quizfragen-Vorlagen downloaden, ausdrucken + gleich mit Freunden quizzen! 

Kostenlose Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.com    Fertige Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.con

 Nächste Liste  Sportler des Jahres