Liste: 7 Weltwunder der Antike


Alle 7 Weltwunder der Antike + Bauzeiten

Mit Klick auf  finden Smartphone-User weitere Infos & Fakten zu allen (sieben) 7 Weltwunder der Antike. Wo stehen sie? Wer hat sie wann erbauen lassen? Alle Hintergründe zum Bau, zum Architekten und zu den Auftraggebern.

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

7 Weltwunder der Antike Bauzeit  Ort Auftraggeber, Hintergründe
Die hängenden Gärten der Semiramis von Babylon um 600 v. Chr. Babylon, am Euphrat im Irak Wer die „hängenden Gärten von Babylon“ in Auftrag gab, ist bis heute umstritten. Entweder war es Nebukadnezar (babylonischer König) oder Sanherib, König von Assyrien in Ninive. Die Konstruktion soll laut Überlieferung ca. 120 m breit, 120 m lang und 24 m hoch gewesen sein. Das antike Babylon lag einst am Fluss Euphrat, etwa 90 km südlich von Bagdad im heutigen Irak.
Der Koloss von Rhodos 304-292 v. Chr. Auf Rhodos, GR Die über 30 Meter hohe Bronzestatue, die breitbeinig über der Hafeneinfahrt von Rhodos stand, stellte den Sonnenkönig Helios dar. Nur etwa 66 Jahre nach Fertigstellung stürzte der Koloss im Jahre 226 vor Chr. durch ein Erdbeben ins Meer.
Das Grab des Königs Mausolos II. zu Halikarnassos 368-350 v. Chr. im heutigen Bodrum, Türkei Der Freimaurertempel „House of the Temple“ in Washington D.C. ist ein Nachbau des Mausoleums. Vom echten stehen leider nur noch Ruinen.
Der Leuchtturm auf der Insel Pharos 299-279 v. Chr. Vor Alexandria, ÄGY Der Leuchtturm wurde im Auftrag von Ptolemaios I., ein General unter Alexander dem Großen, erbaut. Mit seinen schätzungsweise 150 Metern Höhe galt er bis ins 20. Jahrhundert als höchster Turm der Welt.
Die Pyramiden von Gizeh 2600-2500 v. Chr. Gizeh, ÄGY Die Pyramiden von Gizeh sind die ältesten aller 7 Weltwunder der Antike. Die größte und höchste ist die Cheops Pyramide, in der Pharao Cheops begraben liegt. Sie wurde aus ca. 2,3 Millionen Steinblöcken gebaut und erreicht heute noch ein Höhe von ca. 138,75 Metern (von ursprünglich ca. 146,59 m).
Der Tempel der Artemis in Ephesos 580-460 v. Chr. heute in der Nähe von Ismir, Türkei Ephesos war damals eine große und wohlhabende Stadt in Griechenland. Der Gottes-Tempel (Artemis ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Jagd) war daher auch eine Art Statussymbol. Entworfen und erbaut wurde eines der 7 Weltwunder vom Architekten Cherisphro von Knossos.
Die Zeusstatue des Phidias von Olymp 438 v. Chr. Olympia, GR Göttervater Zeus saß vor dem Zeustempel in Olympia. Erschaffen wurde die Statue vom Bildhauer Phidias. Weiter zu den 7 Weltwunder der Neuzeit.
       

 Next  Neue 7 Weltwunder

 Back  Berühmte Frauen

Wer findet die kuriosen Wahrheiten? Quiz-Rate-Spiele für 2 bis 99 Spieler!

Echt krass verrückte Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren GeschichtenAlle Sieben 7 Weltwunder der Antike im Überblick  + Echt krass verrückte Fakten Geschichte. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten  Echt krasse Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten

Alle 7 Weltwunder der Antike + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Alle sieben 7 Weltwunder der Antike im Überblick. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de

  • Kennen Sie weitere Infos über die 7 Weltwunder der Antike, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quellen zur Liste „Alle 7 Weltwunder der Antike“:

Geografiebücher, Reisezeitschriften, Wikipedia, Reisemagazine, diverse Webseiten über alle Sieben 7 Weltwunder der Antike


Spiel 9inline mit 1-4 Freunden! Bring dein Wissen auf die Reihe!

Sieben 7 Weltwunder der Antike im Überblick: Allgemeinbildung in Listen

 Nächste Liste  Neue 7 Weltwunder